Bernsteinsee

Anlegen einer Laich- und Flachwasserzone am Bernsteinsee

Der SFV-Varel setzt sich im Rahmen seiner Satzungsmäßen Aufgaben für Schutz, Erhaltung und Förderung der aquatischen Flora und Fauna sowie die im Gewässer-umfeld lebenden Arten ein. Um diese Arbeiten sachkundig durchführen zu können werden die Gewässerwarte des Vereines in Fortbildungsveranstaltungen in Theorie und Praxis ausgebildet. Die Umsetzung dieses Wissens an die Gewässer des Vereins ist dabei ein zentrales Ziel. Für die weitere Durchführung von Maßnahmen im aquatischen Bereich ist die Anlage eines Laich- und Aufwuchshabitats im Seitenschluss zum Bernsteinsee geplant.

Maßnahmen
Im Fokus standen dabei Aspekte des Fischarten- sowie Amphibienschutzes. Der zu erstellende Flachwasserbereich sollte eine Ausdehnung von ca. 20×30 m erhalten. Die maximale Wassertiefe wurde mit 100 cm veranschlagt. Besonderen Wert sollte bei der Gestaltung des Gewässers auf die semiaquatischen Fauna und Flora gelegt werden. Hierzu sollen Uferbereiche mit unterschiedlicher Neigung entstehen, so dass sich gut strukturierte Wasserwechselzonen ergeben.Die gesamte Baumaßnahme wird durch den Fischereibiologen Dr. Jens Salva des Landesfischereiverbandes Weser-Ems fachlich begleitet.

Umsetzung
Dafür wurden Gespräche und Genehmigungen von der Verpächterin sowie dem Landkreis Ammerland geführt und eingeholt.
Startschuss war dann der 1.10.12 mit dem Ausstecken und beginnender Abholzung  dieses Bereiches.

Karsten legt los…

Mitte Oktober begannen die Baggerarbeiten und wurden innerhalb
von 2 Tagen abgeschlossen

Im Frühjahr  2013 soll dann die Fertigstellung durch Pflanzmaß-nahmen und Säharbeiten zwecks der Uferbefestigung erfolgen.
Die gesamte Zone wird als Schutzgebiet ausgewiesen werden und in den Folgejahren durch den Sportfischerverein begleitet und betreut.